Anschlag in Halle – Täter war rechtsextremer Terrorist – was passiert jetzt?

Martin Sellner



Der Täter von Halle wollte einen rechtsextremen Terroranschlag begehen, ist aber Gottseidank an seiner eigenen Unfähigkeit gescheitert.

Danach wurde seine Tat zum makaberen Amoklauf, der tragischerweise 2 Menschen das Leben kostete. Diese anonymen Internetbiotope in dem sich Spiralen des Zynismus, der Ohnmacht, DesensibilisierungBund wahnhafter Weltbilder drehen sind wegen Labilen Spinner wie dem Täter brandgefährlich.

Beim Täter in Halle handelt es sich laut dem Video, das er mit einem Handy live mitschnitt und auf twitch streamte um einen rechtsextremen Terroristen. Hier hat ein Journalist die Aufnahmen zusammengefasst: https://twitter.com/TomlinsonCJ/status/1181963491730759680

Der Rechtsextreme Terror ist wie ein Krebs und hat, dank der heuchlerischen Mainstreammedien das Zeug dazu das patriotische Lager zum Abschuss freizugeben. Daher ist es unsere Aufgabe, einerseits diese Medien zu kritisieren, andererseits aber auch alles menschenmögliche zu tun um diesem Virus den Nährboden zu entziehen. Der Anfang dazu ist Ehrlichkeit: Es gibt derzeit KEIN EINZIGES Anzeichen, dass es sich bei der Tat um eine false flag Aktion gehandelt hat.

Ich bitte um Verständnis, dass ich die Kommentare abschalte. Ich kann die Spalte nicht 24/7 kontrollieren und so wäre es für Provokateure oder Spinner ein leichtes terrorverherrlichende Posts zu verfassen, zu fotografieren und dann einen Medien-Hetzartikel daraus zu machen.



Um das Video zu kommentieren, besuche YouTube.