Stadtgespräche im Januar – Merkel bei Manufactum, Berliner Grüne und einsam Verstorbene

Cicero

Konservativ shoppen
Falls Sie noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken sein sollten, hätten wir da einen Tipp: Machen Sie es wie die Kanzlerin und lassen Sie sich vom vielfältigen Warenangebot bei Manufactum inspirieren. Der Versandhandel, bekannt für sein erzkonservatives Motto „Es gibt sie noch, die guten Dinge“, vertreibt handgefertigte Handbeile aus „speziell legiertem Axtstahl und bestem Hickory-Stielholz“ (114 Euro) oder Brillenetuis aus Rindsleder (129 Euro) und unterhält in Berlin-Charlottenburg auch einen richtigen Laden. Dort kehrte am Abend des 4. Dezember andächtiges Schweigen ein, als Angela Merkel höchstpersönlich über die Schwelle trat, um sich ein bisschen umzusehen. Was genau sie erwarb, ist nicht überliefert. Aber die Kassiererinnen waren sehr aufmerksam. Alexander Marguier

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.