Habecks politischer Kindermißbrauch

Junge Freiheit

Nichts läßt sich besser für politische Agitation und Propaganda instrumentalisieren als Kinder in Not. Besonders zu Weihnachten. Das weiß auch Grünen-Chef Robert Habeck und fordert in moralischer Superhelden-Attitüde, Tausende Kinder aus griechischen Migranten-Lagern nach Deutschland zu holen. Sofort. Ohne Rücksicht auf die Bedenken anderer europäischer Staaten. Und natürlich ohne Obergrenze.

Kinderaugen entwaffnen. Wer einem leidenden Kind begegnet und ihm hilft, persönlich, mit eigener Kraft und eigenen Mitteln, handelt moralisch. Wer Bilder von leidenden Kindern benutzt, um den moralischen Reflex anderen aufzuzwingen und die Allgemeinheit dafür in Haftung zu nehmen, handelt hypermoralisch.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.