Kaisers royaler Wochenrückblick

Junge Freiheit

Das neue Jahr begann mit einem Knall. Genauer gesagt: nicht nur mit einem. Während der Rest der Republik noch darüber diskutierte, wie moralisch vertretbar das Silvesterfeuerwerk im Hinblick auf den dadurch erzeugten Feinstaub, den Tierschutz und das Klima ist, hat in Leipzig-Connewitz der linksextreme Mob randaliert. Unter anderem warfen die Chaoten Flaschen und Feuerwerkskörper auf Polizisten. Mindestens ein Beamter wurde bei den Angriffen schwer verletzt.

In vielen Medien hat sich das ganze im Nachhinein allerdings so gelesen, als seien die Einsatzkräfte zum Spaß zu der Party am Connewitzer Kreuz gekommen und hätten im Trubel der Neujahrsfeier wie so viele Menschen einfach einen über den Durst getrunken und dann ein wenig über die Strenge geschlagen. Der mdr spricht auf seiner Internetseite von „Ausschreitungen zwischen Linksautonomen und Polizei“ und von „Zusammenstößen“ der beiden Gruppen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.