Ex-BND-Chef: Iran kann Terroranschläge in Deutschland verüben

Junge Freiheit

BERLIN. Der ehemalige Chef des Bundesnachrichtendiensts (BND), August Hanning, hat vor Anschlägen des Irans auf jüdische, israelische und US-Einrichtungen auf deutschem Boden gewarnt. „Die Deutschen wissen, daß der Iran unter Nutzung von ihm gesteuerter Organisationen über das Potential verfügt, auch in Deutschland terroristische Anschläge auszuführen“, sagte Hanning am Montag dem Tagesspiegel.

Im Falle einer militärischen Auseinandersetzung zwischen den USA und dem Iran sei zu befürchten, daß der Iran auch außerhalb der Golf-Region reagiere. „Wir haben in Deutschland in den letzten Jahren erlebt, daß potentielle Ziele terroristischer Anschläge durch Angehörige der von Soleimani geführten Al-Quds-Brigaden ausgespäht wurden“, erklärte Hanning.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.