Unions- und FDP-Politiker gründen „Liberal-Konservativen Kreis“

Junge Freiheit

BERLIN. Bundestagsabgeordnete von CDU, CSU und FDP haben als Initiative gegen mögliche schwarz-grüne Regierungsbündnisse den „Liberal-Konservativen Kreis“ (LKK) gegründet. Der Zusammenschluß werde auf allen wichtigen Politikfeldern liberal-konservative Positionen formulieren, die sich kritisch mit der Politik der Großen Koalition auseinandersetzten, sagte der Sprecher des Kreises, der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Fischer, der Nachrichtenagentur dpa.

Schwerpunkt werde die Energie- und Wirtschafspolitik sein. Dabei gehe es auch darum, Perspektiven für die Zeit nach der Kanzlerschaft von Angela Merkel (CDU) zu entwickeln. „Energiepolitik heißt für uns: Versorgungssicherheit statt Ausfallrisiko, Marktwirtschaft statt Planwirtschaft“, äußerte der ehemalige Verkehrsminister und LKK-Mitglied Peter Ramsauer (CSU).

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.