Drohender Stellenabbau in Auto-Branche: Hilferuf aus Franken

Junge Freiheit

BAMBERG. Politiker und Arbeitnehmervertreter aus Franken haben sich mit einem Hilferuf an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) gewandt. „Gerade das Thema Mobilität und Klimawandel stellen insbesondere die Region Bamberg durch die hohe Dichte an Automobilzulieferern vor große Herausforderungen“, heißt es laut Bayerischem Rundfunk in einem Brief an Altmaier. „Wir bitten Sie als Bundeswirtschaftsminister um Unterstützung für die gesamte Region.“

Unter den Unterzeichnern befindet sich demnach ein nicht näher genanntes Bundestagsmitglied, Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) sowie die lokalen Betriebsratsvorsitzenden von Bosch, Michelin und Schaeffler. Dem Bericht zufolge arbeiten in der unterfränkischen Stadt Schweinfurt mehr als 22.000 Personen in der Automobilbranche, in der Region Bamberg seien es rund 20.000.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.