Proteste: Brasilianisches Gericht verbietet Film mit „schwulem Jesus“

Junge Freiheit

RIO DE JANEIRO. Ein Gericht in Rio de Janeiro hat den Streamingdienst Netflix angewiesen, den Film „Die erste Versuchung Christi“ aus ihrem Angebot zu streichen. Zuvor hatten über zwei Millionen Menschen in Brasilien eine Petition unterzeichnet, in der sie die Online-Plattform aufforderten, den Film, der Jesus als Homosexuellen darstellt, aus dem Programm zu nehmen, berichtete die Nachrichtenagentur KNA. Die Streichung der Produktion sei „nicht nur von Vorteil für die christliche Gemeinde, sondern für die brasilianische Gesellschaft, die überwiegend christlich ist“, sagte Richter Benedicto Abicair.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.