Steinmeier will gegen „Klima des Hasses“ kämpfen

Die Tagesstimme

Beim Neujahrsempfang hat der Bundespräsident dazu aufgerufen, im kommenden Jahr vermehrt gegen das „Klima des Hasses zu kämpfen“.

Berlin. –  Bei dem Neujahrsempfang sprach Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier über das gesellschaftliche Klima in der Bundesrepublik. Dabei sei es egal, „aus welchen Motiven Hass und Hetze sich speisen“, diese seien zu bekämpfen. Besonders Amtsträger müssten nach Ansicht des ehemaligen SPD-Außenministers besseren Schutz genießen. 

Besorgt äußerte sich Steinmeier über den Umgang mit ehrenamtlich engagierten Bürgern. Es sei „Aufgabe von Politik, Polizei und Justiz, auch und gerade diejenigen zu schützen, die sich in öffentlichen Ämtern für unser Gemeinwesen engagieren”. Zudem sei es an den Bürger, gegen das „Klima des Hasses und der Menschenverachtung” anzukämpfen. Ansonsten könne nämlich „demokratisches Engagement nicht mehr gedeihen”.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Die Tagesstimme.