Meuthen fordert verbale Entschärfung

Junge Freiheit

BERLIN. Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen hat bei seinen Parteikollegen für einen staatstragenden Stil und weniger scharfe Rhetorik geworben. „Wir müssen regierungsfähig und regierungswillig werden, das geht nur mit einem bürgerlich-konservativen, freiheitlichen Profil, und das geht nicht mit Radikalisierung“, sagte der Co-Parteichef in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa.

Die AfD solle 2020 in Richtung „reformorientierte Bürgerlichkeit“ gehen. Als Gegenbeispiel  nannte er wiederholt aufkommende Rufe nach „Revolution oder ähnliches“ wie sie auch jüngst bei einer Demonstration in Baden-Baden gehört wurden. Der Abgeordnete im EU-Parlament forderte: „Das ist einfach ein Duktus, den wir herausbekommen müssen, der gehört nicht zu dieser Partei.“

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.