Türkische Regierung will Schulen in Deutschland eröffnen

Die Tagesstimme

Die AfD warnt deshalb vor einer „Islamisierung des deutschen Bildingswesens”.

Berlin/Ankara. – Die türkische Regierung hat bekannt gegeben, Auslandsschulen in der Bundesrepublik Deutschland eröffnen zu wollen.

Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, laufen derzeit die Verhandlungen über ein Bildungsabkommen mit der Türkei. Geplant sind offenbar drei Privatschulen in verschiedenen Bundesländern. Im Gespräch sollen Berlin, Frankfurt und Köln stehen. Die Kultus- und Schulminister der Bundesländer zeigten sich generell wenig begeistert von dem Plan, man befürchtet vor allem die Indoktrination von Schülern der Privatschulen. 

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Die Tagesstimme.