Gastarbeiter erster Generation – „Die Akzeptanz für gut integrierte Türken sinkt“

Cicero

Der Berliner Gemüsehändler Durmus Cakmak spricht darüber, warum er heute noch immer kein perfektes Deutsch spricht. Und warum es seinen Söhnen und Enkeln trotzdem schwerer fällt als ihm, sich zu integrieren. Auch die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung sei dafür ein Grund

Der Berliner Gemüsehändler Durmus Cakmak spricht darüber, warum er heute noch immer kein perfektes Deutsch spricht. Und warum es seinen Söhnen und Enkeln trotzdem schwerer fällt als ihm, sich zu integrieren. Auch die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung sei dafür ein Grund

Herr Cakmak, Sie kamen 1971 als Gastarbeiter nach Deutschland. Sie leben immer noch hier. Fühlen Sie sich immer noch als Gast?
Nein, ich lebe jetzt seit 49 Jahren hier, mehr als doppelt so lange als vorher in der Türkei. Ich bin kein Gast. Ein Gast ist jemand, der für ein paar Wochen oder Monate Urlaub im Ausland macht.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.