Kramp-Karrenbauer fordert Polizeischutz für Kommunalpolitiker

Junge Freiheit

BERLIN. Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat für bedrohte Kommunalpolitiker Polizeischutz gefordert. Wenn diese durch Gewaltandrohungen besonders gefährdet seien, müßten sie „entsprechende staatliche Schutzmaßnahmen“ erhalten, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die Selbstbewaffnung der Politiker lehnte die Verteidigungsministerin hingegen ab.

Hintergrund ist die Debatte um den Bürgermeister des nordrhein-westfälischen Kampf-Lintfort, Christoph Landscheidt (SPD). Der Sozialdemokrat hatte einen Waffenschein beantragt, nachdem er in der Vergangenheit Drohungen von Rechtsextremen erhalten hatte.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.