Bauernproteste bei der Grünen Woche – Was der Bauer nicht kennt

Cicero

Deutschlands Bauern fühlen sich nicht mehr von der Bundesregierung vertreten. Bei der „Grünen Woche“ in Berlin wollen sie gegen das geplante Agrarpaket demonstrieren. Aber können sie die Ökowende noch aufhalten?

Deutschlands Bauern fühlen sich nicht mehr von der Bundesregierung vertreten. Bei der „Grünen Woche“ in Berlin wollen sie gegen das geplante Agrarpaket demonstrieren. Aber können sie die Ökowende noch aufhalten?

Am Freitag öffnet die Internationale Grüne Woche (IGW) in den  Messehallen am Berliner Funkturm für eine Woche ihre Tore. Bei der weltweit größten  Verbraucherschau für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau werden auch in diesem Jahr wieder rund 400.000 Besucher und mehr als 1800 Aussteller aus 61 Ländern erwartet. Doch die IGW ist mehr als ein Magnet für „Häppchenjäger“, sie ist auch ein wichtiges Forum für die Agrar- und Verbraucherpolitik. Veranstaltet wird sie zwar von der Messe Berlin, als Träger fungieren aber der Deutsche Bauernverband (DBV) und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE). 

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.