Kretschmer äußert Verständnis für „Projektregierung“ in Thüringen

Junge Freiheit

DRESDEN. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat sich verständnisvoll über eine „Projektregierung“ in Thüringen geäußert. „Auch in der Opposition muß man versuchen, Dinge zu bewegen“, sagte Kretschmer am Donnerstag den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland.Es gehe nicht darum, „immer nur Contra zu geben, sondern um kritische Begleitung und Ringen um den rechten Weg“.

Als die Union zwischen 1998 und 2005 unter dem damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) in der Opposition gewesen sei, habe sie „auch Regierungsentscheidungen mitgetragen, wenn sie sie für richtig befand“, begründete Kretschmer seine Einschätzung. Die CDU könne jedoch keinen Linkspartei- oder AfD-Politiker zum Ministerpräsidenten wählen sowie keine Kabinettsmitglieder in deren Regierungsmannschaft stellen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.