Die Morgenlage: Krankheit und Krisentreffen

Achgut

Die Morgenlage: Krankheit und Krisentreffen

In Bagdad gab es wieder Raketenangriffe mit Einschlägen nahe der US-Botschaft, während in der irakischen Hauptstadt auch drei Demonstranten bei Protesten getötet worden sind. Kim Jong Un benennt einen neuen Außenminister, die Identität des neuen IS-Führers ist bekannt, Norwegens Regierung zerbricht wegen einer IS-Rückkehrerin, türkische Söldner verlassen Libyen in Richtung Europa und die WHO lädt wegen der neuen chinesischen Lungenkrankheit zum Krisentreffen.

In der Nähe der US-Botschaft in Bagdad sind wieder drei Raketen eingeschlagen, meldet wz.de. Zunächst habe es keine Berichte über Opfer gegeben. Seit der Tötung des iranischen Generals Kassem Soleimani und des irakischen Milizen-Anführers Abu Mehdi al-Muhandis bei einem US-Drohnenangriff Anfang Januar hatte es bereits mehrere Attacken auf die hochgesicherte Grüne Zone in der irakischen Hauptstadt gegeben.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Achgut.