Hohn aus den Glaspalästen der urbanen Deutungshoheit

Junge Freiheit

Wenn man annimmt, daß es das Ziel einer jeden Kampagne ist, stets die maximal mögliche Aufmerksamkeit zu generieren, ist der von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner initiierte Hashtag „Dorfkinder“ ein voller Erfolg. Seit Tagen wird Twitter mit Kommentaren dazu regelrecht geflutet. Ein Großteil der ach so urbanen Nutzer des sozialen Netzwerks reagiert allerdings nicht gerade positiv auf die #Dorfkinder. Stattdessen strömt aus den Tweets der ewigen Stadtjugendlichen, deren Zuhause – zumindest gefühlt – schon immer Berlin und das Internet war, die pure Verachtung für die in ihren Augen zurückgebliebenen Hinterwäldler in der deutschen Provinz.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.