Medien über Kriminialität – Das Klischee des finsteren Fremden

Cicero

„Migranten sind zehnmal öfter mordverdächtig“, schrieb Cicero-Chefredakteur Chrisoph Schwennicke zur Kriminalstatistik. Doch wer wider wissenschaftliche Erkenntnis Gewalt mit nationaler Herkunft erklärt, stellt die persönliche Schuld als weniger bedeutsam dar. Das sollten Journalisten nicht tun

„Migranten sind zehnmal öfter mordverdächtig“, schrieb Cicero-Chefredakteur Chrisoph Schwennicke zur Kriminalstatistik. Doch wer wider wissenschaftliche Erkenntnis Gewalt mit nationaler Herkunft erklärt, stellt die persönliche Schuld als weniger bedeutsam dar. Das sollten Journalisten nicht tun

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.