Uni-Rampe besetzt: Linksextreme werfen Tampons auf Burschenschafter

Die Tagesstimme

Die Polizei hatte am Montag eine Kundgebung gegen den Bummel der Wiener Studentenverbindungen untersagt. Die linke Szene reagierte am Mittwoch mit einer Sitzblockade an der Uni-Rampe.

Wien. – Heute Mittag haben verschiedene linke Gruppen, darunter die ÖH Uni Wien, aber auch Linksextreme von der autonomen antifa w, die Rampe der Universität Wien besetzt, um gegen den wöchentlichen Farbenbummel des Wiener Korporationsringes (WKR), dem vor allem schlagende Studentenverbindungen angehören, zu protestieren. Die Polizei hatte eine Protestkundgebung gegen den Bummel bereits am Montag untersagt.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Die Tagesstimme.