Die Morgenlage: Virus und Vertrag

Achgut

Die Morgenlage: Virus und Vertrag

Das chinesische Coronavirus ist in Europa angekommen, Angela Merkel verspricht Erdogan mehr Geld, der Brexit-Vertrag ist endlich unterschrieben, der Bundestag baut neue Büros für weiteren Abgeordneten-Zuwachs, die Bundespolizei bildet wieder in Saudi-Arabien aus, Zehntausende demonstrieren in Bagdad für US-Abzug, die Partei von Viktor Orban bleibt vorerst in der EVP und ein abgeschobener Clan-Chef fordert die Rückkehr nach Deutschland.

Die neue Lungenkrankheit, die durch das chinesische Coronavirus ausgelöst wird, ist nun auch erstmals in Europa nachgewiesen worden, meldet rp-online.de. Die französische Gesundheitsministerin Agnès Buzyn habe zwei Fälle bestätigt. Beide Erkrankte seien in China gewesen, habe Buzyn erklärt. Einer der Betroffenen, ein 48 Jahre alter Mann, sei durch Wuhan gekommen, dem Epizentrum des Virus in China. Am Mittwoch wäre er nach Frankreich gereist und werde jetzt in einem Krankenhaus in Bordeaux behandelt. Die andere betroffene Person liege in einem Krankenhaus in Paris. Auch diese Person sei in China gewesen, über sie hätte sie aber kaum weitere Informationen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Achgut.