Die Morgenlage: Kreuz und Kostüme

Achgut

Die Morgenlage: Kreuz und Kostüme

Die Ölproduktion in Libyen ist stark eingebrochen, im Irak gab es vier Tote bei regierungskritischen Demonstrationen, die Bundeswehr nimmt die Ausbildung der Kurden im Irak wieder auf, Frankreich und USA holen eigene Bürger aus Wuhan, die Zahl der Abschiebungen nach dem EU-Türkei-Deal sinkt weiter, in Leipzig kommt es zu Ausschreitungen bei linksextremer Demonstration, Der EZB-Minuszinsen-Mann Mario Draghi bekommt das Bundesverdienstkreuz und der AfD-Bundesschatzmeister tritt zurück.

Die Blockade wichtiger Ölfelder und Exporthäfen in Libyen durch die Truppen von General Chalifa Haftar hat die Ölproduktion in dem Krisenstaat weitgehend zum Erliegen gebracht, meldet orf.at. Die Fördermenge sei in der vergangenen Woche um 75 Prozent zurückgegangen, habe der Staatskonzern NOC heute mitgeteilt. Die tägliche Ölproduktion sei demnach von 1,2 Millionen Barrel auf 320.000 Barrel gesunken. Den wirtschaftlichen Schaden hätte NOC auf umgerechnet gut 230 Millionen Euro beziffert.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Achgut.