Klimahysterie-Eskalation beim ZDF: Sport schädlich fürs Klima

Philosophia Perennis

Unser Tweet des Tages kommt vom ZDF. Nach Autofahrern, Fleischessern, Hundebesitzern, Cis-Männern mit (zu großen) Penissen und gebärwilligen Frauen und Umweltsau-Omas sind nun die Sportler dran. Hieß es früher noch, ne Runde Sport wäre gar nicht so schlecht, heißt es jetzt beim ZDF:

„Immer mehr Menschen haben ein schlechtes Gewissen, weil sie Sport machen. Denn Funktions-Klamotten, Fitness-Geräte und Studios verbrauchen Ressourcen und das wird den Sportlern zunehmend bewusst.“

Wenn ich mir das alles so anschaue. wäre es doch das Beste wir würden uns alle möglichst rasch klimafreundlich einschläfern lassen. Nur wer zahlt dann die Zwangsgebühr, von der Ihr Eure Fettabsaugungen, Blutdrucksenker, Fernflüge und den Drittwagen finanziert, liebe Staatsfunker?

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Philosophia Perennis.