Lobbyist will Haftstrafe für „Schwächung der Abwehr des Klimawandels“

PI-NEWS

Wolf von Fabeck (l.), einer der führenden Solar-Lobbyisten Deutschlands, fordert ein „Gesetz zum Schutz der Jugend gegen Klimaverharmlosung“.

Von EUGEN PRINZ | Die Legende vom „menschengemachten“ Klimawandel wurde nicht zuletzt deshalb in die Welt gesetzt, weil sich damit eine Menge Geld verdienen lässt. Geld, das man den Bürgern demnächst in einem bisher nie dagewesenen Ausmaß aus der Tasche ziehen wird. Zu diesem Zweck hat die EU den „Klimanotstand“ ausgerufen. Für die Rettung der Welt werden in den nächsten 10 Jahren drei Billionen Euro benötigt. Uns steht ein gigantisches Ausplünderungsprogramm bevor. Jene, die auf der „Haben-Seite“ dieses Projekts stehen, können sich allerdings die Hände reiben.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf PI-NEWS.