Nachdenken über Auschwitz (öffentlich?)

Sezession

Fertig. Redaktion: Bitte gründlich lesen und entscheiden. Vor allem: debattieren lassen oder nicht? Wäre ja bereits wieder „Raum für Notizen“.

Niemand von uns kommt dieser Tage umhin, sich Gedanken über die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 75 Jahren zu machen. Die Medienberichterstattung zwingt uns dazu: keine Zeitung, die ohne Texte, Interviews, kein Radioprogramm, das ohne Reportagen, O-Töne und Kommentare, kein Fernsehsender, der ohne Stimmungsbilder und Vorort-Begleitung auskäme.

Wir sind uns – mit oder ohne Berichterstattung – hoffentlich darüber im Klaren, daß das, was da zwar nicht vom deutschen Volk, aber von Verbrechern im Namen des deutschen Volkes angerichtet wurde, auf dem weiten Feld unserer Geschichte einen Abgrund bildet, einen Graben, über den keiner leichten Fußes hinwegsetzten sollte.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Sezession.