Zahl der Führerscheinprüfungen auf Arabisch explodiert

Junge Freiheit

BERLIN. Arabisch ist bei der theoretischen Führerscheinprüfung in Deutschland die mit Abstand häufigste ausländische Sprache. In keiner anderen Fremdsprache wurden in den vergangenen Jahren mehr Prüfungen abgelegt, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD hervorgeht, die der JUNGEN FREIHEIT vorliegt. Als Folge des Flüchtlingsansturms im Spätsommer 2015 darf die theoretische Fahrerlaubnisprüfung seit Oktober 2016 auf Hocharabisch gemacht werden.

Dies erfreute sich großer Beliebtheit: Schon 2017 wurden von den 1,87 Millionen Erst- und Wiederholungsversuchen 127.975 Prüfungen auf Arabisch abgelegt. Das entsprach 6,7 Prozent. Zweithäufigste Fremdsprache war mit 27.900 Prüfungen (1,5 Prozent) Englisch gefolgt von Türkisch mit 24.900 Prüfungen (1,3 Prozent). Dem standen 1,6 Millionen (68,8 Prozent) Prüfungen auf Deutsch entgegen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.