Drei Elektroauto-Studien, deren Ergebnisse nicht zusammen passen

Tichys Einblick

Ja was denn nun? Auch im gerade angebrochenen Jahr 2020 stellt sich die Frage: Welcher Studie soll der Bürger glauben? Denn es gibt Jahr für Jahr eine Flut von angeblich wissenschaftlichen Arbeiten zu beinahe jedem Thema. Diesmal will es der Zufall, dass es im Abstand von wenigen Wochen gleich drei einigermaßen neue Studienergebnisse zum großen und politisch-ideologisch hart umkämpften Bereich Diesel/Elektroauto/Abgas gibt. Aus unterschiedlichen Quellen und vermutlich auch mit unterschiedlichen Absichten.

• Da wäre die Arbeit des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft, Berlin, die am 30. Dezember 2019 den Weg in die Öffentlichkeit fand. Ergebnis: Entgegen verbreiteten Vorurteilen sind Elektroautos schon mit dem heutigen deutschen Strommix nach etwa drei bis vier Jahren klimafreundlicher als Verbrenner. 2030 könnte dieser Punkt schon nach zwei Jahren erreicht sein (Agora Verkehrswende 2019; Forschungsstelle für Energiewirtschaft o.J.; Fraunhofer ISI 2019). Auch wird die Elektromobilität zunehmend finanziell attraktiv. Die Analyse zeigt, dass Elektroautos unter den jetzigen Förderbedingungen (inklusive erhöhtem Umweltbonus ab 2020) in allen Fahrzeugklassen schon heute preislich mit vergleichbaren Verbrennern mithalten können und oft günstiger sind, wenn die Gesamtkosten für Anschaffung, Betrieb und Unterhalt berücksichtigt werden. Teilweise noch höhere Anschaffungskosten der Elektroautos werden bei allen Autopaaren durch geringere Betriebs-, Werkstatt- und/oder Fixkosten mehr als wettgemacht. Für die betrachteten Elektrofahrzeuge beträgt der absolute Kostenvorteil zwischen 720 (BMW i3s) und 24540 Euro (Tesla Model 3) über fünf Jahre (Durchschnitt: 6940 Euro), bzw. zwischen zwölf und 409 Euro monatlich (Durchschnitt: 116 Euro). Dies entspricht einem relativen Kostenvorteil von knapp zwei bis gut 33 Prozent (Durchschnitt: 11,72 Prozent). Aufgrund des zu erwartenden Fortschritts bei Batterietechnologien, sowie Lern- und Skaleneffekten bei zunehmender Verbreitung von Elektrofahrzeugen, kann zudem davon ausgegangen werden, dass sich die Anschaffungspreise von Elektroautos mittelfristig weiter verringern werden.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.