Folterwerkzeuge im Steuerirrsinn

Junge Freiheit

Die „Folterwerkzeuge“ für Sparer stehen bereits im Koalitionsvertrag: Die „Einführung einer substantiellen Finanztransaktionssteuer“ und die „Abschaffung der Abgeltungsteuer auf Zinserträge“. Hinzu kommen die „Abschaffung des Solidaritätszuschlages in einem deutlichen ersten Schritt“ – jedoch nicht auf Kapitalerträge – sowie eine Reform der Anrechenbarkeit von Totalverlusten aus Wertpapieren.

Dies alles zusätzlich zu den anhaltenden Niedrig- beziehungsweise Negativzinsen, über deren Ursachen die Meinungen der Ökonomen auseinandergehen. Anlaß genug für die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), eine Online-Petition „Stoppt den Steuerirrsinn“ zu starten.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.