Hamburger Linke-Kandidat mit irrer Aussage: „Der Klima-Holocaust tötet Millionen Menschen“

jouwatch

Am 75. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung wimmelte es im Netz vor Erinnerungssprüchen und Mahnworten. Nicht selten wurde das Gedenken für politische Ziele missbraucht. Ein Bürgerschaftskandidat der Hamburger Linken trieb das Spiel jedoch eindeutig zu weit. 

Der Holocaust sei „eines der größten Verbrechen im 2. Weltkrieg“ gewesen, schrieb Tom Radtke gestern auf Facebook. Aber eines dürfe man nicht vergessen: „Die Nazis gehören auch zu den größten Klimasünder*innen, da ihr Vernichtungskrieg und ihre Panzer riesige Mengen an CO2 produziert haben. Viele Politiker sagen, daß sich das nicht wiederholen darf. Aber was tun sie gegen den Klima-Holocaust, der in diesem Moment Millionen Menschen und Tiere tötet?“ Einen Beitrag mit ähnlichem Inhalt veröffentlichte er auf Twitter.

Screenshot [...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.