Das paradoxe (Wahl)verhalten der Deutschen

Tichys Einblick

Häufig wird von Regierungskritikern darauf verwiesen – so auch in den Kommentarspalten von TE –  dass der Deutsche ja selber Schuld sei, wenn sein Wahlverhalten darauf schließen lässt, dass er nichts anderes wolle, als was er aktuell bekommt von Habeck bis zur ewigen Kanzlerin (Umfragehoch).

Wenig überraschend bröckelt dieses Bild dieser haushohen Zustimmung für die Arbeit der Regierenden in Bund und Ländern umso mehr, je weiter man von den Meinungsumfragen und Artikeln der früher „Leitmedien“ genannten Zeitungen abrückt und sich direkt ins Gespräch mit den Leuten begibt. Was bleibt, ist ein Paradoxon, ein Wahlverhalten, das dem entgegensteht.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.