Herbert Kickl: „Es geht um unser Überleben“

Junge Freiheit

Ein gebanntes Publikum, ernste Mienen, betroffenes Nicken und dann wieder ausgelassenes Gelächter. Kein anderer Politiker beherrscht die gesamte Klaviatur der Redekunst wie Herbert Kickl. Der FPÖ-Klubobmann (Fraktionsvorsitzende) referierte am Dienstagabend zur Vortragsreihe „Themen der Zeit“ über die Frage „Europa ohne Grenzen?“.

Eingeladen hatte die AfD-nahe Desiderius-Erasmus-Stiftung in die Räumlichkeiten der Bibliothek des Konservatismus. Etwa 120 Gäste trotzten dem unwirtlichen Wetter und füllten den Vortragsraum bis auf den letzten Platz, unter ihnen auch die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Beatrice von Storch und der EU-Parlamentsabgeordnete Nicolaus Fest (beide AfD). Die Vorsitzende der Desiderius-Erasmus-Stiftung, Erika Steinbach, hob die Leistungen Kickls in seiner Zeit als österreichischer Innenminister im Kampf gegen die Massenmigration hervorhob.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.