Auswärtiges Amt: Noch ein Bier für den Mann am Klavier

Achgut

Auswärtiges Amt: Noch ein Bier für den Mann am Klavier

Vor knapp zwei Jahren trug Achgut.com mit den Beiträgen „Im Auswärtigen Amt brennt das Klavier“ und „Der Schimmelreiter erzählt vom Pferd“ zur Unterhaltung seiner Leser und eines Teiles der Belegschaft des Auswärtigen Amtes bei. In den beiden Beiträgen ging es um dubiose Praktiken des Staatssekretärs im Auswärtigen Amt Walter Lindner. 

Nach einer Prüfung des Bundesrechnungshofes warf dieser dem Selbstdarsteller und Freizeit-Pianisten Lindner vor, in seiner Zeit als Botschafter in Südafrika einen merkwürdigen „Flügeltausch“ arrangiert zu haben. Gleichsam über Nacht wurde nach Lindners Dienstantritt  für die Botschaft ein neuer Konzertflügel im Wert von über 52.000 Euro angeschafft, obwohl der vorhandene Schimmel-Flügel bis dahin keinerlei Grund zur Beanstandung gab. Für dessen zufriedenstellende Funktionstüchtigkeit spricht auch, dass Lindner das ausgemusterte noble Musikinstrument sogleich für den Schnäppchenpreis von 3.600 Euro privat erworben hatte, was sprachlich als „Aussonderung gegen Höchstgebot“ umschrieben wurde. 

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Achgut.