Ordens-Überraschung beim Opernball?

Achgut

Ordens-Überraschung beim Opernball?

Am 7. Februar wird in der schönen Dresdener Semperoper wieder Opernball gefeiert. Er soll, wie jedes Jahr, zu einem glänzenden Ereignis in der sächsischen Hauptstadt werden. Doch seit einigen Tagen regt sich in den Medien Unmut. Es geht dabei um den St. Georgs-Orden, der – trotz seines eindrucksvollen Namens – eigentlich nicht mehr ist als eine Opernballauszeichnung. Dennoch haben in den vergangenen Jahren so einige Mächtige dieser Welt den Ball-Orden gern zur Zierde angenommen. Selbst Männer, die sich zum Islam bekennen, störte es nicht, dass der Orden nach einem christlichen Heiligen benannt ist. Im Grunde zu recht, denn auch für die Ordensverleiher dürfte dies keine allzu große Rolle spielen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Achgut.