„Schwimmende Schutzsysteme“ gegen illegale Einwanderer

Junge Freiheit

ATHEN. Griechenland hat weitere Maßnahmen angekündigt, um illegale Einwanderer von den Küsten des eigenen Landes fernzuhalten. Das Verteidigungsministerium will es Migranten mit „schwimmenden Schutzsystemen“ erschweren, an Land zu gelangen.

Am Mittwoch veröffentlichte das Ministerium laut einem Bericht der Nachrichtenagentur AFP eine Ausschreibung für die Installation entsprechender Abwehrmechanismen, die im Notfall gegen illegale Migranten eingesetzt werden sollen, die von der Türkei mit Booten aus Griechenland ansteuern. Konkret geht es um den Einsatz von „Barrieren oder Netze“ mit einer Länge von jeweils drei Kilometer.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.