SPD-Banker in Frankfurt und Angola

Tichys Einblick

Jüngst überraschte die Nachricht, dass Sigmar Gabriel Mitglied des Aufsichtsrats der Deutschen Bank wird. Das angeschlagene Geldhaus und der abgehalfterte SPD-Politiker – passt das zusammen? Ausgerechnet auf Fürsprache von Katar wurde Gabriel befördert.

Ein anderer ehemaliger SPD-Politiker hat noch weniger Skrupel bei der Annahme von Beraterjobs gezeigt. Ernst Welteke war mal in der Hessen-SPD eine größere Nummer, kurzzeitig Wirtschafts- und Finanzminister, dann hessischer Landeszentralbankchef. 1999 hievte ihn die rot-grüne Bundesregierung in den Chefsessel der Bundesbank in Frankfurt. 2004 stürzte er über die sogenannte Adlon-Affäre. (Er hatte sich und seine Familie von einer Bank ins Berliner Luxushotel Adlon einladen lassen. Dann kam auch noch raus, dass er und seine Frau von BMW eine Einladung zu einem Formel-1-Rennen in Monaco angenommen hatten.)

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.