Steinmeier beklagt mangelnden Respekt vor Draghi und der EZB

Junge Freiheit

BERLIN. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat den früheren Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, als einen Mann gewürdigt, der die EU zusammengehalten habe. „Sie mußten in einem Szenario handeln, für das es kein europäisches Drehbuch gab“, lobte Steinmeier Draghi, der am Freitag aus den Händen des Staatsoberhauptes das Bundesverdienstkreuz erhielt.

Steinmeier weiter: „Damit haben Sie in stürmischen Zeiten den Euro und die Europäische Union zusammengehalten. Damit haben sie sich um Europa verdient gemacht. Und damit haben Sie, das sage ich ganz bewußt, auch meinem Land einen großen Dienst erwiesen.“

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.