Bei Schweizer Bankern unterm Sofa

Achgut

Bei Schweizer Bankern unterm Sofa

Toblerone, Berge, Banken. Ein Image wird man nicht so schnell los. In vielen Ländern fliegt vermeintlich noch die Swissair, statt der zur Lufthansa gehörenden Swiss. Aber die Schweizer Großbanken bemühen sich, das zu ändern. Wenn in einem Bond-Film ein Banker vorkommt, dann ist er immer noch Schweizer. Bieder, redet mit lustigem Akzent und ist völlig moralfrei. Aber auch humorfrei, seriös und zuverlässig.

Stabil, solide große Tradition. Fels in der Brandung der internationalen Finanzströme, sicher wie das Alpenreduit und einmalig wie das Matterhorn. Jeder Anbieter in einem randvollen Markt braucht eine USP, ein Alleinstellungsmerkmal. Die Schweizer Banken mehr denn je, seitdem das Bankkundengeheimnis löchriger als ein Emmentaler geworden ist. Vermögensverwaltung, Börsengänge, Fondsgebastel, High-Net-Worth Individuals und Ultra-High Net-Worth Individuals.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Achgut.