„Das Problem ist doch, dass alle nach Europa gebracht werden“ – Warum hört Merkel nicht auf ihren Chefberater?

jouwatch

Pro Tag passieren nach wie vor 450 „Flüchtlinge“ die deutsche Grenze. Täglich! Günter Nooke, Afrikabeauftragter des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, ist angeblich Angela Merkels Ansprechpartner Nr. 1, wenn es um diese anhaltende Massenmigration aus Afrika geht. Altersstarrsinn oder Allmachtsphatasien? Warum hört Merkel nicht darauf, was ihr Freund Nooke sagt?

Nichts ist vorbei. Nichts ist geregelt. Die Balkanroute, die uns bislang als geschlossen verkauft wurde, ist offen wie ein Scheunentor. Die türkisch-bulgarische Landesgrenze gilt hierbei als neue Lieblingsroute. Das Lieblingsmigrationsziel Deutschland indes bleibt unverändert die Nummer 1.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.