Die Morgenlage: Messer und Millionen

Achgut

Die Morgenlage: Messer und Millionen

In Syrien starben vier türkische Soldaten nach einem Angriff syrischer Regierungstruppen, in London gab es einen islamistischen Messerangriff, im Irak wird auch gegen den neuen Ministerpräsidenten protestiert, Frankreich will mehr Soldaten in die Sahel-Zone schicken, der Bundeswehr fehlen die Panzer, in Thüringen wird über die Aufstellung eines Gegenkandidaten zu Bodo Ramelow bei der Ministerpräsidenten-Wahl debattiert und Hamburg will keine Vollverschleierung an Schulen.

Vier türkische Soldaten sind nach Angaben der Regierung in Ankara im Nordwesten Syriens bei einem Angriff der Regierungstruppen getötet worden, meldet welt.de. Durch den Artilleriebeschuss in der Provinz Idlib seien am Montag außerdem neun Soldaten verletzt worden, einer von ihnen schwer, habe das türkische Verteidigungsministerium mitgeteilt. Bei Vergeltungsangriffen auf Stellungen der syrischen Truppen wären „mehrere Ziele zerstört“ worden.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Achgut.