Schauspieler Joaquin Phoenix beklagt Rassismus in seiner Branche

Junge Freiheit

LONDON. Der Schauspieler Joaquin Phoenix hat den „British Academy Film Awards“ (Bafta) Rassismus vorgeworfen. „Wir haben farbigen Menschen eine klare Botschaft geschickt: Ihr seid hier nicht willkommen“, kritisierte Phoenix mit Blick auf die Nominiertenliste der Veranstalter. Darunter war kein einziger Schwarzer.

Bereits im Vorfeld der Preisverleihung hatten Twitter-Nutzer unter dem Hashtag #Baftassowhite auf diesen Umstand aufmerksam gemacht. Es gehe nicht um Almosen oder bevorzugte Behandlung, stellte Phoenix klar. „Die Menschen wollen einfach wahrgenommen, geschätzt und für ihre Arbeit respektiert werden.“

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.