Thüringen: AfD bringt CDU und FDP in peinliche Lage

PI-NEWS

Kandidaten für den ersten Wahlgang am Mittwoch zum thüringischen Ministerpräsident sind Amtsinhaber Bodo Ramelow (l.) und der parteilose Bürgermeister von Sundhausen, Christoph Kindervater.

Von WOLFGANG PRABEL | Heute um 11 Uhr – 48 Stunden vor dem Wahlgang am Mittwoch – mußten die Bewerbungen für die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen eingereicht werden. Kandidaten für den ersten Wahlgang sind Amtsinhaber Bodo Ramelow (Linke) und der parteilose Bürgermeister von Sundhausen, Christoph Kindervater.

Bewerber müssen entweder von einer Fraktion aufgestellt werden oder zehn Unterstützer im Landtag haben. Kindervater hatte die Fraktionen von CDU, FDP und AfD angeschrieben, um diese Unterschriften zu erlangen. Die AfD hat sich zu seiner Aufstellung duchgerungen und entgegen ihrer Planung auf einen eigenen Kandidaten für den ersten Wahlgang verzichtet. CDU und FDP haben sich gegenüber Kindervater nicht positioniert.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf PI-NEWS.