Demokraten verstolpern den Start des US-Wahlkampfs

Tichys Einblick

„Heute Abend ist der Anfang – der Anfang vom Ende Donald Trumps“, rief Senator Bernie Sanders, 78, vor seinen Anhängern in Iowa begeistert ins Mikrofon. Die Abstimmung über den Kandidat der Demokraten im dünn besiedelten Iowa mit seinen 3,15 Millionen Einwohnern markiert tatsächlich den Beginn der Vorwahl-Serie, an deren Ende der Kandidat der Demokraten gegen Trump feststehen sollte. Wie es aussieht, ging aber dieser Anfang in so spektakulärer Weise schief, dass die Kampagne der Demokraten gegen Trump ab jetzt mit einem gewaltigen Makel belastet ist. Denn die Partei kann bis jetzt noch nicht einmal sagen, wer als Sieger aus der Vorwahl von Iowa hervorgegangen ist. Alle großen US-Medien und die gesamte politische Klasse der USA schauten am Dienstag auf die Funktionäre der Demokraten in dem kleinen Bundesstaat. Die können bis jetzt nur mit den Schultern zucken und um Geduld bitten. Es gebe Probleme mit der Auszählung, teilten sie mit, und deshalb noch kein Resultat. Ein Partei-Offizieller versicherte, eine Manipulation scheide aus: „Das ist eine Frage der Berichte, kein Hack.“

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.