Der Geist der Versöhnung weht durch die Geschichte

Achgut

Der Geist der Versöhnung weht durch die Geschichte

In der «Berliner Rede», die Bundespräsident Roman Herzog im April 1997, vor fast 23 Jahren, hielt, kam ein Satz vor, der bis heute zitiert wird: „Durch Deutschland muss ein Ruck gehen.“ Das Land müsse sich aus alten Strukturen lösen und Neues wagen, politisch wie gesellschaftlich. Herzogs Rede haftet inzwischen das Attribut „historisch“ an.

Nun hat der amtierende Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vor ein paar Tagen in Jerusalem eine Rede gehalten, die – kaum dass sie verklungen war – ebenfalls als „historisch“ qualifiziert wurde. Anlass war der 75. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Achgut.