Seehofer beklagt hohe Zahl an illegalen Grenzübertritten

Junge Freiheit

BERLIN. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat einen mangelnden Schutz der EU-Außengrenzen beklagt und Erfolge bei der Kontrolle der deutschen Grenzen gelobt. Er bezeichnete laut der Nachrichtenagentur AFP eine Reform der gemeinsamen EU-Asylpolitik am Dienstag beim Europäischen Polizeikongreß als genauso wichtig wie den von Kommissionpräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) angekündigten „Green Deal“ für mehr Klimaschutz.

Das Dublin-Verfahren funktioniere nicht, beklagte er. „Von den meisten Staaten bekommen wir nicht einmal Antwort auf unsere Briefe.“ Laut dem Dublin-Verfahren wird ein Asylbewerber in das EU-Land zurückgeschickt, in dem er zuerst einen Asylantrag gestellt hat.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.