Studie der Arbeitsagentur: Hälfte der Flüchtlinge hat Arbeit

Junge Freiheit

BERLIN. Die Hälfte der in den vergangenen Jahren nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge hat laut einer Studie eine Arbeitsstelle. „Fünf Jahre nach dem Zuzug sind 49 Prozent, also knapp die Hälfte der Geflüchteten, erwerbstätig, gut 80 Prozent davon sozialversicherungspflichtig“, sagte der Migrationsforscher Herbert Brücker dem Tagesspiegel und verwies auf den Bericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Das Institut ist die Forschungseinrichtung der Bundesagentur für Arbeit.

Auch nähmen die Flüchtlinge schneller als vor 2013 eine Arbeit auf, so Brücker, der den Forschungsbereich Migration und Integration am IAB leitet. „Das hat vermutlich damit zu tun, daß wir jetzt mehr für sie tun: Wir bieten Sprach- und Integrationsprogramme an, das gab es früher nicht oder nicht in diesem Umfang.“ Das erhöhe die Beschäftigungschancen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.