Gefährliche Entwicklung in Polen: Immer mehr Orte erklären sich zu „LGBT-freien Zonen“

Tichys Einblick

Polnische Regionalparlamente, Kreistage und Magistrate verabschieden zu Dutzenden autonome Entscheidungen mit großer Außenwirkung. Annährend einhundert polnische Gebietskörperschaften haben sich als schwulenfrei erklärt. Präziser: via Resolution „LGBT-freie” Zonen ausgerufen, in denen Lesben, Bisexuelle, Schwule, Transgender und Intersexuelle sprichwörtlich den Mund zu halten haben, wenn ihnen an ihrem Wohlergehen liegt. Zwar geht es zunächst nur um LGBT-Ideologie und der Absicht, sie aus den Schulen und Kindergärten fern zu halten; aber die Ablehnung  droht in einer Radikalisierung auf die betroffenen Personen überzugreifen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.