Ministerpräsident von Höckes Gnaden – „Diese Wahl anzunehmen, ist unentschuldbar“

Cicero

Als FDP-Vorstandsmitglied fordert Marie-Agnes Strack-Zimmermann den Rücktritt ihres Parteikollegen Thomas Kemmerich als Ministerpräsident von Thüringen. Notfalls müsse die Bundespartei ihn dazu drängen. Denn seine Wahl verspotte die Demokratie.

Als FDP-Vorstandsmitglied fordert Marie-Agnes Strack-Zimmermann den Rücktritt ihres Parteikollegen Thomas Kemmerich als Ministerpräsident von Thüringen. Notfalls müsse die Bundespartei ihn dazu drängen. Denn seine Wahl verspotte die Demokratie.

Gestern Mittag wurde ich kalt erwischt, als ich hörte, dass Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten von Thüringen gewählt worden ist. Unter normalen Umständen eine Freude. Die Tatsache aber, dass er sich von der Höcke-AfD hat wählen lassen, ist unfassbar und zutiefst beschämend. Ich habe Thomas Kemmerich als sympathischen Kollegen und tollen Wahlkämpfer kennengelernt und im Bundestag erleben dürfen. Wir haben mit ihm Wahlkampf gemacht, gebangt und uns riesig gefreut, als er die FDP in den Landtag von Thüringen zurückgeführt hat. 

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.