Der Gewinner heißt Donald Trump

Junge Freiheit

Zum ersten Mal in der Geschichte der Vereinigten Staaten stand ein republikanischer Präsident unter Anklage. Amtsmißbrauch und Behinderung des Kongresses hießen die beiden Anklagepunkte, in denen das Repräsentantenhaus Trump im Dezember schuldig sprach. Gestern nun der Freispruch. Die unrühmlichste Rolle in der nun seit Monaten andauernden Farce spielte einmal mehr der frühere republikanische Präsidentschaftskandidat und Senator aus Utah, Mitt Romney.

Als einziger Republikaner erklärte er beim ersten Impeachment-Artikel (Amtsmißbrauch) Trump für schuldig. Damit stellte sich zum ersten Mal überhaupt ein Senator der Partei des amtierenden Präsidenten in einem Impeachment-Prozeß gegen diesen. Romney rechtfertigte sein Abstimmungsverhalten im Interview mit Fox News als Gewissensentscheidung, die ihm keine andere Möglichkeit gelassen habe.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.