Tansania fordert Rückgabe von Kulturobjekten und Reparationen

Junge Freiheit

„….liege unter anderem an der wachsenden Bereitschaft der Politik, über das Thema zu sprechen.“

Daran liegt es ganz bestimmt nicht, sondern daran, daß man in Tansania erkannt hat, daß es heute sehr leicht ist diesen deutschen Staat, der von Geschichtsunwissenden geleitet wird, auf ganz billige Weise zu erpressen, indem man droht, ihn vor der Weltöffentlichkeit moralisch bloßzustellen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.