Deutschlandalarm: Putsch des Linksstaats gegen Demokratie und Grundgesetz

jouwatch

Wer dieser Tage die skandalösen Ereignisse um die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen aufmerksam mitverfolgt, erkennt mit Schrecken, wie weit die Erosion von Demokratie und Verfassungstreue bereits fortgeschritten ist – und was die Lippenbekenntnisse zu Demokratie und Verfassung in Medien und Altparteien wert sind: Nichts. Wir haben es mit einem veritablen Putschversuch von Parteien zu tun, die sich inzwischen selbst für den Staat halten. Eine Betrachtung zum desaströsen Zustand der Bundesrepublik Deutschland.

von Max Erdinger

Die Masken sind gefallen. Große Teile des Medien-Mainstreams sowie die Funktionäre der Altparteien haben öffentlich verkündet, was sie von demokratischen Regeln und Verfahrensvorschriften halten: Nichts. In Thüringen wurde ordnungsgemäß ein Ministerpräsident gewählt, Thomas Kemmerich von der FDP, – und in den Altparteien denkt man gar nicht daran, das Ergebnis zu akzeptieren. Es entspricht nämlich nicht den Wünschen des Altparteienkartells. Deren Wünschen darf es auch nicht entsprechen, weil das Wahlergebnis einer linksdrehenden Mainstream-Journaille nicht gefällt – und nach deren meinungsbildender Pfeife tanzt das Altparteienkartell. Im Grunde tanzt das Altparteienkartell zum treudoofdeutschen Glaubensbekenntnis des Medien-Mainstreams, der selbst nichts anderes ist, als die gigantische Version von „Wünsch Dir was.“

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.