EU-Asylkonzept der Bundesregierung : Faktischer Freifahrtschein für drei Milliarden Menschen

jouwatch

„Klopfet, so wird euch aufgetan“: Ganz den Bedürfnissen von Wirtschaftsflüchtlingen auf den Leib geschneidert scheint das neue „EU-Asylkonzept“, auf das sich die Bundesregierung in Grundzügen verständigt hat. Eine mehr schlechte als rechte, da eilige „Vorprüfung“ an den Außengrenzen soll künftig darüber entscheiden, ob Migranten weiter nach Europa ziehen dürfen – oder „zurückgeschickt“ werden.

Das Konzept sieht vor, dass die „Vorprüfung“ von Asylanträgen an den EU-Außengrenzen „innerhalb kürzestmöglicher Zeit“ abgewickelt werden sollen. Wer offensichtlich nicht schutzbedürftig sei, solle abgelehnt und direkt zurückgeschickt werden. Dass letzteres eine Illusion ist, zeigt ein Blick auf Deutschland, das Hauptzielland der auf Europa zielenden Migration: Es wird eben kaum jemand zurückgeschickt; oft selbst jene nicht, die von Gerichten rechtskräftig für akut abschiebepflichtig erklärt werden.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.